Arthroskopische Chirurgie von Knie, Schulter, Sprunggelenk, Ellenbogengelenk

Über einen minimalen Zugang zum Gelenk können mit dem Arthroskop und einer speziellen Spülung unter Aufbau eines definierten Druckes die wesentlichen anatomischen Strukturen des Gelenkes dargestellt werden. Über weitere Minischnitte in unbedenklichen Regionen können dann mit kleinen Fasszangen, schneidenden Instrumenten oder mit Saug-, Schneidern(Shaver) die Struktur geglättet, entnommen oder refixiert werden. Diverse Nahtfixationssysteme unterstützen dabei letzteres.

Der große Vorteil der Arthroskopie stellt dabei die geringe Weichteilschädigung dar, was wenig Schmerz, schnelle Wundheilung und das schnelle Erreichen einer guten Funktion sichert.

icon drucker Druckversion